Kategorien
Blog

Den besten Anbieter für günstige Räume zur Miete finden

Es ist wie so oft, wer im Internet sucht trifft meist nicht automatisch auf die günstigsten Anbieter. Das liegt natürlich im Normalfall daran, das Unternehmen daran Interesse haben ihre Angebote entsprechend zu Positionieren.

Genauer hinschauen kann sich lohnen!

Wer nicht richtig sucht, ist selber Schuld. Oftmals kann ein genauer Blick helfen , jede Menge zu sparen.

Welche Quellen können helfen Angebote zu finden?

Gerade sich nur auf die kurze Internetrecherche zu beschränken, ist schlichtweg falsch, das suchen auf verschiedenen Portalen ist hilfreich.

Bei meiner Recherche haben sich bei mir folgende Seiten und Portale als Vorteilhaft herausgestellt:

  • Quoka
  • Ebay Kleinanzeigen
  • Google
  • Suchmaschine Bing
  • Immoscout24
  • Immowelt

Aber Sie sollten sich bei ihrer Suche nicht nur auf das Internet beschränken, um den Preis besten Anbieter zu finden, sollten Sie sich auch mal einer Zeitung bedienen, da auch hier Angebote gefunden werden können. Meist bieten gerade kleinere Unternehmen auch ihre Angebote in Zeitungen an.

Falls Sie aktuell auf der Suche sind, kann ich ihnen meinen Schulungsraum in Karlsruhe (mehr Infos) bzw. mein Tagesbüro in Karlsruhe anbieten. Kontaktdaten finden Sie auf meiner Seite, dort finden Sie auch alle Informationen bezüglich Preise und Leistungen.

Kategorien
Blog

Energie und Gebäudetechnik-Einsatz von LED Leuchten

Der Beitrag hat Werbeinhalt

Die Energie und Gebäudetechnik, ist schon ein riesiges Gebiet muss auch in Zukunft immer mehr Sparpotenzial gibt. In jeder Hinsicht, sind auch große Firmen jetzt schon auf den Zug aufgesprungen, und gestalten ihre Energie und gebäudetechnischen Maßnahmen immer effizienter. Ein gutes Beispiel sind hier zum Beispiel, der Einsatz von neuartigen Leuchtmitteln die einiges an Energie einsparen können. Bei den steigenden Strompreisen ist es in jeder Hinsicht auch in Zukunft immer mehr gefragt, Energie effizienter zu arbeiten.

Wie hoch ist das ein Sparpotenzial durch den Einsatz von LED leuchten

nun bei dieser Frage könnte man diese verschieden auslegen, in jeder Hinsicht sind LED Leucht Mittel die Zukunft, allerdings sind sie zur heutigen Zeit noch ziemlich teuer.

Der Umstieg auf neuartige Beleuchtungsanlagen mit dem Einsatz von LED Leucht Mittel, kann sich natürlich in jeder Hinsicht rechnen. Als Beispiel könnte man hier Fabrikhallen nehmen, die oftmals noch mit ziemlich alten und im Energieverbrauch unwirtschaftlichen

Lampen ausgestattet sind. Hier ist das Sparpotenzial, natürlich enorm dar im Vergleich zu LED Leucht Mittel die Lampen ein Vielfaches verbrauchen. Wenn man allerdings in den Geschäftsräumen, bereits neuartige Leuchtmittel eingesetzt hat, ist das Energiesparpotenzial natürlich um einiges niedriger. Wer wissen möchte, ob sich der Einsatz von LED Leuchtmitteln in den eigenen Geschäftsräumen lohnen könnte, sollte in jedem Falle einen Elektriker hinzu gerufen, der einem die Amortisationszeit berechnen kann. Die Umstellung kann sich in manchen Fällen leider nur auf viele Jahre hinweg rechnen, die Umstellung der Haus Elektroinstallation in Privathaushalten, ist in der Regel weniger rentabel. Im Haushalt werden in der Regel nur an die 4 % des eigentlichen Energiebedarfs, durch Beleuchtung verbraucht. Dies heißt natürlich nicht, dass man auch hier mit dem Einsatz von neuen Leuchtmitteln Geld einsparen kann. Wer sich so oder so eine neue Leuchte zulegen möchte, sollte den Kauf einer LED Lampe in jedem Fall in Betracht ziehen.

Über den Autor:

Ich bin Selbständiger Elektriker aus Karlsruhe, neben einem Elektrotechnik Notdienst in Karlsruhe berate ich private Haushalte, zur Energieeinsparung.

Kategorien
Blog

Einfache Tricks für ein gelungenes Fotobuch

Viele Menschen waren heuer schon im Sommerurlaub und haben bei mehr oder weniger gutem Wetter ein paar schöne Tage verbringen können. Egal ob am Strand, in den Bergen oder in exotischen Ländern, fast immer ist auch der Fotoapparat mit dabei, wenn es auf Reisen geht. Seit ein paar Jahren sehr beliebt ist es, nach einem schönen Urlaub die schönsten Fotos ausarbeiten zu lassen oder Fotobücher zu gestalten. Damit so ein Fotobuch auch gelingt, sollte man ein paar Dinge beachten, die die Arbeit außerdem noch ein wenig erleichtern.

Im Zeitalter der digitalen Fotografie ist es heutzutage ein leichtes, schnell einmal den Fotoapparat zu zücken und ein paar Mal abzudrücken. Die Speicherkarten sind mittlerweile auch schon so groß, dass man ohne Probleme ein paar Tausend Bilder machen kann, ohne andere wieder löschen zu müssen. Das ist zwar einerseits ein großer Vorteil, andererseits bringt das aber auch mit sich, dass die Auswahl der Fotos etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als zu jener Zeit, in der man noch etwas länger überlegt hat, ob man auf den Auslöser drücken soll oder nicht. Bei 24er oder 36er Filmen hatte man auch allen Grund dazu, denn die Speicherkapazität war ja natürlich begrenzt. Bevor man sich also an das Fotobücher gestalten macht, sollte man sich ganz in Ruhe hinsetzen und eine Auswahl der Urlaubsfotos treffen. Unscharfe Fotos sollte man sofort löschen, denn diese machen sich in einem Fotobuch absolut nicht gut. Auch andere misslungene Aufnahmen oder jene, die einem einfach nicht gefallen, sollte man mit einem einfachen Mausklick in den Papierkorb werfen. Es werden ohnehin in den meisten Fällen noch immer zu viele Fotos überbleiben, um sie alle in das Fotobuch hineinnehmen zu können.

Als zweiten Schritt sollte man sich überlegen, wie man das Fotobuch anlegen sollte. Die meisten gehen dabei einfach chronologisch vor, man kann aber – wenn man sich die Zeit dafür nimmt – auch richtiggehende Fotogeschichten erzählen. Viele Anbieter, wie etwa Happyfoto.at, stellen auch sehr viele Grundgerüste für das Fotobuch zur Auswahl. Es gibt verschiedene Formate, verschiedene Qualitätsstufen und verschiedene Bund-Verfahren. So gibt es Fotobücher mit Softcover, mit Hardcover oder mit Ringbindung. Darauf sollte man auch Rücksicht nehmen. Wenn man zum Beispiel ein Panoramafoto über zwei Seiten abgedruckt haben möchte, sieht das mit Ringbindung nicht so gut aus. Für Einsteiger gut geeignet sind auch Fotohefte, diese sind die günstigste Variante und auch gut geeignet, wenn man nicht so viele Fotos abgedruckt haben möchte.

Die einzelnen Seiten des Fotobuchs kann man dann ganz individuell gestalten. Man kann mehrere Fotos platzieren oder auch nur eines und die Anordnung beliebig verändern. Besonders wenn man ein umfangreicheres Fotobuch plant, das viel Zeit zur Gestaltung benötigt, sollte man auch darauf achten, das bisher angelegte Fotobuch speichern zu können. Happyfoto.at zum Beispiel bietet eine Software zum Fotobuch gestalten zum Download an. Mit diesem Programm kann man das Fotobuch immer wieder abspeichern. Denn man muss sich nur vorstellen, dass man schon Stunden mit der Platzierung der Fotos verbracht hat, und dann stürzt womöglich der Computer ab oder die Internetverbindung bricht zusammen. Dann hätte man stundenlang umsonst gearbeitet und müsste wieder von vorne beginnen.

Hat man die Fotos schließlich platziert und ist halbwegs zufrieden damit, kann man bei den meisten Anbietern auch noch Textfelder einfügen. Dabei hat man natürlich auch verschiedene Möglichkeiten. Man kann einfach eine Bildunterschrift hinzufügen, aber auch zum Beispiel Sprechblasen oder ähnliches und somit seiner Kreativität freien Lauf lassen. So kann man sein Fotobuch entweder informativ oder auch lustig gestalten. Bei Happyfoto.at kann man schließlich auch den Einband mit einem schönen Foto versehen und diesen natürlich auch mit dem entsprechenden Titel schmücken.

Happyfoto.at bietet außerdem einen weiteren Vorteil: Bevor man den Druck des Fotobuchs in Auftrag gibt, kann man die Fotos allesamt automatisch nachbearbeiten lassen. Diese Funktion ist vor allem für jene gedacht, die sich mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop und ähnlichen nicht so gut auskennen. Und das, so ehrlich muss man sein, betrifft sicherlich die meisten von uns. Wenn man die automatische Bildkorrektur vornimmt, kann man sich anschließend aber immer noch aussuchen, ob man die Original-Version im Fotobuch haben möchte oder die korrigierte Version. Denn auch wenn solche Programme schon sehr ausgetüftelt sind, kann es sein, dass bei manchen Fotos gewisse Details nicht so zur Geltung kommen, wie man es gerne haben möchte.

Kategorien
Blog

Küchen zum Minimalpreis – wo ist der Haken?

Wer auf der Suche nach einer neuen Einbauküche für seien vier Wände ist, der wird von einer regelrechten Flut von Angeboten erschlagen. Unter diesen Angeboten befinden sich oftmals auch besonders günstige Offerten die preislich ihres Gleichen suchen. In vielen Fällen kosten Küchen beim Discounter nur einen Bruchteil. Doch wo sind hier eigentlich die Haken versteckt?

Im Idealfall gibt es keinen! Tatsächlich ist es in dem einen oder anderen Fall so, dass man eine fertige Einbauküche besonders günstig erhält, weil es zum Beispiel ein Auslaufmodell ist und das Möbelhaus schlichtweg die Lager leer bekommen muss. Auch kann es sich um Rückläufer oder Vorführmodelle handeln.

Küchen oftmals Massenware

Es kann jedoch auch vorkommen, dass es sich bei der besonders günstigen Küche um Massenware handelt. Dies stellt gewissermaßen einen Haken dar, denn wenn man die gleiche Küche wie bei einem selbst zuhause noch in vielen anderen Wohnungen sieht, geht in gewisser Weise die Individualität verloren. Auch wird Massenware vielfach so gefertigt, dass sie nur in „genormte Räume“ passt. Ist also der eigene Küchenraum in irgendeiner Weise ungewöhnlich geschnitten, bekommt man oft Probleme und es passt einfach nicht. Gerade ungewöhnliche Raumschnitte führen in vielen Fällen dazu, dass eben doch auf eine teurere Spezialanfertigung zurückgegriffen werden muss.

Probleme bei Service und Lieferzeiten

Auch gibt es bei extrem günstigen Küchen vielfach Probleme anderer Natur: Nicht selten berichten Verbraucher von sehr langen Lieferzeiten sowie davon, dass der Service der entsprechenden Anbieter zu wünschen übrig lässt. Unter dem folgenden Link findet man dazu weiterführende Informationen. Bestellt man beim falschen Anbieter, so kann es also durchaus vorkommen, dass man Monate lang auf seine neue Küche warten muss!

Kategorien
Blog

Bester Vpn Proxy

Wer nach einer Möglichkeit sucht, anonym und vorallem schnell durchs Netz zu surfen, ist mit einem Vpn Proxy gut beraten. Dieser macht es möglich die eigene Verbindung über einen Tunnel ins Netz herzustellen, und somit die eigene Identifiaktionsadresse zu verschleiern. Diverse Anbieter machen es möglich, und kommen ziemlich unkompliziert zum Einsatz.

 

Wie läuft die Nutzung von Vpn Diensten?

Die Nutzung ist vollkommen unkompliziert hierzu braucht man nochnichtmal eine Software installieren. Die Vpn Verbindung kann unter Windows 8 einfach eingestellt werden, hierzu muss man sich nur über die Netzwerkverbindung einwählen, und kommt somit zum Provider.

Bester Vpn Proxy

Vpn Proxys vergleichen -welcher ist der beste?

Bei diesem Vpn Vergleich, gibt es eine Topliste wo man sich für die bestplatzierten Provider entscheiden kann. Die Wahl fällt einem nicht schwer, da man unter den verschiedensten wählen kann, und die Eigenschaften klar zum vorschein kommen.

 

Wo kann man Vpn Proxys noch nutzen

Vpn Proxys kann man inzwischen auch auf Mobilen Geräten nutzen, hierzu braucht man nur eine App falls es das Betriebssystem nicht zulässt. Das gute ist in dem Fall die Security, hier kann man ungestört in offenen Wlan Netzen surfen ohne das die eigenen Daten ausgespäht werdne können.

In jedem Fall eine sichere Angelegenheit.

 

Der beste Vpn Proxy?

Auch wir können den besten Vpn Proxy nicht bestimmen, da es nicht so leicht ist, es kommt immer auf den Nutzer an, welche Länder er benötigt, um zum Beispiel Online Streams zu schauen oder auch welche Eigenschaften erforderlich sind.